GO

Tickethotline für Kartenreservierungen: 03634-623092

(erreichbar zu unseren Öffnungszeiten) 

Ein wichtiger Hinweis zu Kartenreservierungen:

Karten können über die Tickethotline zurückgelegt werden und müssen innerhalb einer Woche ab Reservierung abgeholt werden. Erfolgt die Reservierung innerhalb einer Woche vor dem Veranstaltungstermin, müssen die Karten am nächsten Öffnungstag in der Bibliothek abgeholt werden. Nicht rechtzeitig abgeholte Karten gehen zurück in den Verkauf!

Wöchentliche Termine:

Stramplertreff im Lesecafé

Jeden Dienstag findet von 10-12 Uhr im Lesecafé der Stramplertreff statt. Zu dieser Krabbelgruppe sind alle Eltern mit Kindern im Alter von 0-3 Jahren eingeladen, um sich auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und die Bibliothek als regelmäßigen Treffpunkt zu nutzen. Die Teilnahme am Stramplertreff ist kostenlos.

 

Vorlese-Termine

Jeden Montag um 16 Uhr laden die Vorlesepat*innen der Bibliothek zum Vorlese-Termin ein! Egal ob spannende Geschichten zum Mitraten, Witziges zum Kaputtlachen oder Klassiker aus den Märchenbüchern - unsere Vorlesepat*innen lassen sich jede Woche etwas Neues für euch einfallen! Die Teilnahme an den Vorlese-Terminen ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht nötig - einfach vorbeikommen, zuhören und mitmachen! Die Vorlese-Termine sind in etwa für Vorschulkinder und Kinder der 1.-2. Klasse geeignet.

 

eReader-Sprechstunde

Jeden Dienstag findet von 16:30-17:30 Uhr die eReader-Sprechstunde statt. Sie haben Fragen zur Ausleihe von eBooks, zum Umgang mit eBook-Readern oder möchten sich einfach mal den Umgang mit ThueBIBnet (Thüringer Onlinebibliothek) und einem eBook-Reader zeigen lassen? Dann sind Sie hier genau richtig! Die Teilnahme an der eReader-Sprechstunde ist kostenlos.

Die nächsten Veranstaltungen im Überblick:

Ausstellung "Drehort Thüringen. DEFA-Produktionen 1946-1992"

Ausstellungszeitraum: 04.09.-23.10.2022 in den Räumlichkeiten von Stadt- und Kreisbibliothek und Historisch-Technischem Museum Sömmerda

Zwischen 1946 und 1992 entstanden bei der staatlichen Filmgesellschaft der DDR „DEFA“ (Deutsche Film Aktiengesellschaft) etwa 700 Spiel-, 450 Kurz-, 950 Animations- und 2.000 Dokumentarfilme. Rund 900 davon weisen einen Bezug zu Thüringen auf. Erstmals nimmt eine Ausstellung und das im Leipziger Universitätsverlag erschienene gleichnamige Begleitbuch „Drehort Thüringen“ die DEFA-Spielfilmproduktion vor dem Hintergrund der regionalen Einbindung im Freistaat in den Blick.

In der von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen initiierten Ausstellung werden knapp 20 Spielfilme vorgestellt, die in Thüringen gedreht wurden, u. a. „Thomas Müntzer – Ein Film deutscher Geschichte“ (1956), „Nackt unter Wölfen“ (1963), „Alfons Zitterbacke“ (1966), „Lotte in Weimar“ (1976) und „Die Flucht“ (1977).

Die mit zahlreichen Abbildungen versehenen Tafeln geben eine knappe inhaltliche Beschreibung des jeweiligen Films und erlauben einen Einblick hinter die Kulissen der Dreharbeiten. Zudem wird kurz die Bedeutung des Drehortes für den Film erläutert und eine Einordnung in die ostdeutsche Filmgeschichte vorgenommen. Neben den Metropolen Erfurt, Weimar und Jena befinden sich auch kleinere Städte wie Arnstadt, Eisenach, Hildburghausen, Nordhausen, Sondershausen und Steinach unter den von der DEFA ausgewählten Drehorten.

Auch in Sömmerda produzierte die DEFA. Im Jahr 1969 entstand in Erfurt, Weimar und im VEB Sömtron Sömmerda der Film „Zeit zu leben“. Ergänzt wird die Präsentation durch Originalplakate zu den Filmen aus den Sammlungsbeständen der Universität Erfurt und ein Rahmenprogramm, in dem u.a. der Film „Zeit zu leben“ (1969) gezeigt wird.

Bodo Steguweit: Äthiopien - das andere Afrika

28. September 2022, 19:30 Uhr im Saal der Bibliothek im Dreyse-Haus

Eintritt frei! Um Voranmeldung wird gebeten unter 03634-623092 oder per E-Mail an bibliothek@dreysehaus.de

Am Mittwoch, den 28. September 2022 um 19.30 Uhr, zeigt der Rastenberger Weltenbummler Bodo Steguweit in der Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda den ersten Teil der neuen Äthiopien-Reise-Diashow.

Eine faszinierende Reise auf das Dach Afrikas. Ja, das Land ist anders, ganz anders als er es mir vorgestellt hat. Angekommen in Bahir Dar, einer Stadt am Tanasee, betritt Bodo Steguweit nun wirklich afrikanischen Boden und beginnt eine Reise wie in eine Welt vor unserer Zeit.

Es wird eine abenteuerliche und spannende Reise werden...

Entstanden ist ein einfühlsamer und packender Reisebericht über ein atemberaubend schönes, erschreckend armes und geheimnisvolles Land im Herzen Afrikas – Äthiopien.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Kreiskulturwochen 2022

 

Vom Kuhhorn zum romantischen Symbol - die Geschichte vom Horn

mit Stephan Katte (Hornbauer und Hornist) und Carsten Tupaika

13. Oktober 2022, 19:30 Uhr

Weitere Informationen folgen in Kürze...

Eine Veranstaltung des Fördervereins der Stadt- und Kreisbibliothek Sömmerda e. V. mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Mittelthüringen

 

 

*** AUSVERKAUFT ***

Lesenacht für Große 2022 - "Putzfrau Ilona staubt ab!" und Live-Musik von Simple Man im Lese-Café

28. Oktober 2022, ab 20 Uhr in der Bibliothek im Dreyse-Haus

Eintritt: 10 €, Karten erhältlich in der Bibliothek im Dreyse-Haus

Was heißt hier große Literatur!? Sind das die Bände, die aus der Reihe stehen? Oder die Bücher, die Leser extra im hinteren Regal verstecken, nur um sie ganz alleine für sich zu haben?

Auf ihrer Putzstrecke durch die Bibliothek stöbert Putzfrau Illona in den Regalen und gerät ins Schwärmen über ihre tägliche Arbeit im „gehobenen Kultursektor“.

Die Komödiantin, Entertainerin und Mime-Künstlerin Constance Debus sorgt als Putzfrau Ilona für einen turbulenten Wechsel zwischen Hochkulturellem, unterhaltender Literatur und aktuellen Bestsellern. Literatur-Comedy für alle Buchliebhaber, immer humorvoll, witzig und spontan.

Die Band Simple Man sorgt mit einem umfangreichen Repertoire an Coversongs im Lesecafé für beste musikalische Unterhaltung!

 

Vortrag von Veit Neblung - Saisonale Depression

3. November 2022, 19:30 Uhr im Saal der Bibliothek im Dreyse-Haus

Eintritt frei - um Voranmeldung wird gebeten!

 

 

Comedy-Lesung mit Sabine Bode: "Stress mich nicht, Alter!"

18. November 2022, 19:30 Uhr im Volkshaus Sömmerda

Eintritt: 12€, Karten erhältlich in der Bibliothek im Dreyse-Haus

Sabine Bode präsentiert mit einem Best of aus ihren drei letzten Bestsellern Pointen-Feuerwerk (nicht nur) für Postjugendliche.

Die Autorin und Komikerin Sabine Bode findet vieles komisch und ist es dabei selbst: Ob mit ihrem Mega- Bestseller „Älterwerden ist voll sexy, man stöhnt mehr“, ihrer Anti-Wellness-Satire „Lassen Sie mich durch, ich muss zum Yoga“ oder ihrem neuesten Werk „Sorgen sind wie Nudeln, man macht sich immer zu viele” - die Bochumerin kommt stets humorvoll-hysterisch ohne Komma auf den Punkt. In bester Aufsteh-Komik-Manier bietet sie einen turbo-trockenen Themenmix um Speed-Yoga bis zu Mittelstrahlurin.

Ohne Rücksicht auf Verluste geht die Satirikerin dabei vielen essentiellen Fragen nach: Warum schreibt die Werbung Frauen vor, dass die einzigen Freuden des Mittelalter-Daseins „Lachen, niesen, in die Buxe strullern“ heißen? Darf man seinen Friseur töten, wenn dieser fragt „Na, wollen wir’s mal ein bisschen frecher machen?“ Wieso macht jeder gestresste Großstädter die fünf Tibeter, aber niemand in Tibet die acht Gelsenkirchener? Wie soll ich meine innere Ruhe finden, wenn ich nicht mal weiß, wo mein rechter Hausschuh ist?“ Antworten weiß die Humor-Fachfrau auch nicht immer, aber eins ist klar: Die skurrile Sinnsuche der Generation „Früher war auch mehr Schulterpolster“ gestaltet sich krachend komisch, erschütternd ehrlich und genüsslich gemein.

Sabine Bode, Jahrgang 1969, ist Autorin und Komikerin. Als Gagschreiberin arbeitete sie unter anderem für Harald Schmidt, Anke Engelke, Hape Kerkeling oder Atze Schröder, bis sie über die Lesebühnen schließlich zur Stand-Up-Comedy kam.

Eine Veranstaltung des Fördervereins der Stadt- und Kreisbibliothek e. V. und der Sparkassenstiftung Sömmerda.

(Foto: Olli Haas)